Schritt 1:
Verwenden Sie eine Firewall!
mehr...
 
 
Schritt 2:
Installieren Sie Sicher-heitsupdates
mehr...
 
 
Schritt 3:
Benutzen Sie aktuelle Virenschutzsoftware
mehr...
 
 
Schritt 4:
Sichern Sie Ihre Daten regelmässig
mehr...


 

www.tchibo.ch

Was ist ein Hoax
In diesem Artikel erkläre ich Ihnen, in nicht-technischen Begriffen, was ein Hoax ist und wie Sie sich davor schützen können.

Voraussetzungen um den Text zu verstehen
Folgende Begriffe sollten Ihnen vertraut sein, um den Text zu verstehen (klicken Sie auf den Begriff, um mehr darüber zu erfahren):

E-Mail, Attachment, Festplatte, Virus, Virenscanner E-Mail Betreff, Link, Datei, Viren-Pattern

Begriffe, die in diesem Artikel erklärt werden
Hoax-Mail, Kettenbrief, Hoax-Bibliothek

E-Mails mit Warnungen
Auf einmal erhalten Sie von einem Kollegen eine E-Mail, in der steht, dass ein neuer Virus im Umlauf sei, der noch völlig unbekannt ist, aber enormen Schaden anrichtet. Da kann es schon sein, dass im E-Mail-Text davor gewarnt wird, dass die gesamte Festplatte gelöscht wird, oder sogar der ganze Computer zerstört wird. Meistens wird dann auch gleich eine Anleitung mitgeliefert, wie man den entsprechenden «Virus» löschen kann. Man geht dann gemäss Anleitung vor und löscht damit eigene wichtige Dateien... Und zu guter Letzt soll man die E-Mail noch an möglichst viele Bekannte weiter leiten, damit diese sich auch noch «schützen» können.

Achtung: solche Meldungen sind falsch. Es sind sogenannte Hoax-Mails. Hoax ist englisch und heisst Scherz. Diese E-Mails werden von irgendwelchen gelangweilten Menschen, die andere ärgern möchten, in Umlauf gebracht. Sie sind gefährlich, da sie den Benutzer auffordern, wichtige Dateien zu löschen und deshalb eigentlich dasselbe machen wie ein Virus. Ausser, dass hier der Benutzer selber den Computer ausser Gefecht setzt. Die Folgen sind aber die selben, oftmals müssen Sie das System neu installieren, oder installieren lassen, was Sie Zeit und Geld kostet. Gegen Hoax-Mails gibt es auch keinen Virenscanner, der Sie davor warnt oder schützt, das heisst, Sie müssen sich selber informieren. Lesen Sie deshalb weiter.

Die Macht von Kettenbriefen
Wie gross die Macht von Kettenbriefen ist, verdeutlicht die wahre Geschichte von Craig Shergold.

Craig Shergold war 1989 neun Jahre alt und erkrankte an einem Hirntumor. Um ihn moralisch zu unterstützen, wurde ein Kettenbrief gestartet mit dem Ziel, dass möglichst viele Leute ihm eine Postkarte mit Genesungswünschen zusenden würden. Innerhalb eines Jahres erhielt Craig 16 Millionen Postkarten und einen Eintrag ins Guiness Buch der Rekorde.

1991 erhielt Craig schon 50 Millionen Postkarten. Ein amerikanischer Millionär wurde auf das Kind aufmerksam und finanzierte eine Operation. Craig wurde wieder gesund.

Die Postkarten kommen aber noch immer! 1997 waren es 250 Millionen und noch heute kriegt Craig wäschekorbweise Postkarten...

Dieses Beispiel soll verdeutlichen, wie mächtig Kettenbriefe sind. Und wenn sie einmal losgelassen, nie mehr zu stoppen sind! Oftmals kommen «kreative» Leute auf die Idee, den Brief abzuändern und somit Varianten in Umlauf zu setzen.

Wie erkenne ich einen Hoax?
Einen Hoax erkennen Sie an folgenden Merkmalen:

-          Im Betreff der E-Mail steht meistens «Viren Warnung» oder ähnliches

-          Der Empfänger wird aufgefordert, die Warnung an möglichst viele Personen weiter zu versenden

-          Oftmals wird behauptet, es sei ein besonders gefährlicher Virus, bis dato unbekannt und die Auswirkungen seien sehr gefährlich. Der Virus könne sogar Ihren Computer physisch zerstören.

-          In vielen Fällen wird die Glaubwürdigkeit erhöht, indem behauptet wird, die Meldung stamme von einer namhaften Firma wie AOL, Microsoft usw...

-          Im E-Mail-Text finden Sie keine konkrete Angabe zum Datum. Oftmals werden Begriffe wie «Gestern» oder «am Wochenende» verwendet, somit bleibt ein Kettenbrief immer aktuell.

Weiter

Zurück
 


Virenscannertest
Haben Sie eigentlich Ihren Virenscanner schon einmal überprüft, ob dieser korrekt arbeitet? Sie finden auf unseren Tools/Links-Seiten Informationen und Links um Ihren Virenscanner zu testen.

                                         
Copyright ® 2003 Werz IT Consulting

Home     Impressum     Disclaimer     Services     Amazon    Partner