Was ist ein Virenscanner einfach erklärt

Was ist ein Virenscanner einfach erklärt

In diesem Artikel erkläre ich Ihnen einfach, in nicht-technischen Begriffen, was ein Virenscanner ist und wie dieser funktioniert.

Virenscanner - Der Juwelendiebstahl

Stellen Sie sich vor, ein Dieb bricht in einen Juwelierladen ein. Ein Passant beobachtet ihn bei der Flucht und kann sich das Autonummernschild merken. Sofort alarmiert er die Polizei. Da er sich die Fluchtrichtung des Diebs merken konnte, weiss nun die Polizei, wo sie den Dieb abfangen muss. Diese stellt nun eine Strassensperre auf. Die Polizei kontrolliert aufgrund des gemeldeten Kennzeichens, ob sich der Dieb darunter befindet. Falls nun das Auto mit dem gemeldeten Kennzeichen aufkreuzt, weiss die Polizei, dass es sich um den Dieb handelt und kann ihn verhaften. Zudem hat die Polizei eine Fahndungsliste bei sich, auf der auch noch andere gesuchte Personen stehen. Aufgrund dieser Fahndungsliste kann sie also auch andere Kriminelle festnehmen.

Virenscanner funktionieren so

Genau so funktioniert ein Virenscanner. Aufgrund einer «Fahndungsliste» (Fachsprache: Virensignatur) und eindeutiger Merkmale, die jedes Virus hinterlässt (im Beispiel das Autokennzeichen), kann der Virenscanner erkennen, ob die Datei mit einem Virus infiziert ist, oder nicht.

Schwächen von Virenscanner

Dies zeigt aber gleichzeitig auch die Schwächen dieses Systems auf. Stellen Sie sich vor, der Dieb hat während der Flucht das Auto oder das Kennzeichen gewechselt. Folglich könnte ihn die Polizei nicht mehr als Dieb erkennen und er würde durch die Strassenkontrolle schlüpfen. Genauso verhalten sich auch bestimmte Viren. Sie verändern immer wieder ihre «Merkmale» und sind daher für Virenscanner nicht mehr auffindbar (Fachsprache: Stealth-Viren). Zudem sind neue Kriminelle, die der Polizei nicht bekannt sind, nicht als solche erkennbar.

Was bedeutet dies für meinen Virenscanner?

Aus diesem Grund ist es unerlässlich, immer die neueste Version Ihres Virenscannerherstellers zu verwenden und die Virensignaturen regelmässig zu aktualisieren! Ein Virenscanner kann nur bekannte Viren erkennen. Aus diesem Grund können sich neue, raffinierte Viren immer wieder ausbreiten und weltweit Rechner befallen. Sie nutzen die Lücke aus, bis die Virenscanner-Hersteller die Virensignatur aktualisiert haben. Das kann gut einen Tag gehen, und bis alle Benutzer die aktuelle Version installiert haben, dauert es noch einmal ein paar Tage. Von den Benutzern, die gar keinen Virenscanner verwenden, ganz zu schweigen... In der heutigen vernetzten Welt reicht dies aus, um tausende Rechner (in manchen Fällen sogar Millionen) zu infizieren.

Warum kann mein Virenscanner Viren nicht erkennen

Weil Viren Ihre Erscheinung immer wieder ändern und verändern ist es unmöglich, dass Virenscanner, Viren proaktiv (im Voraus) erkennen. Dies ist wie bei Menschen: Wie wollen Sie einem Menschen ansehen, ob er potentiell kriminell ist? Das ist fast nicht möglich und doch werden bestimmte Personen bei Kontrollen aufgrund ihres Aussehens öfter kontrolliert als andere. Das heisst, die Polizei oder die Grenzkontroll-Organe, haben bestimme Täterprofile, aufgrund derer sie bestimmte Personen eingehender untersuchen. Auch Virenscannerhersteller versuchen dies zu machen. Diese Funktion nennt sich «Heuristik». Diese ist aber nur bedingt erfolgreich; oftmals werden Dateien als Viren erkannt, die gar keine sind. Deshalb sollten Sie Ihren Virenscanner regelmässig mit neuen Virendefinitonsdateien versehen.

Optimaler Schutz mit Bitdefender Virenscanner

Wir empfehlen Ihnen Ihren Computer mit dem Preisgekrönten Produkt Bitdefender Virenscanner zu schützen. Schützen Sie sich zuverlässig gegen Viren. Momentan erhalten Sie 50% Rabatt. Profitieren Sie davon.

Bitdefender: 44 % Rabatt auf die neue Total Security 2019